Verleihung des Bundesverdienstkreuzes am Bande

 

  Verleihung Bundesverdienstkreuz  
     
 

Zu meiner großen Überraschung wurde mir am 29. September 2011 das

Das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland

von Frau Staatsministerin Christine Haderthauer verliehen.

 

 
  Ich bedanke mich ganz herzlich bei den Initiatoren und den vielen Gratulanten.  
     
 

Meine große Hoffnung liegt in der Zukunft, daß die Inklusion von behinderten Menschen schnell voran schreitet. Dies ist die Chance für Alle, das Anderssein als positive Bereicherung zu erkennen.

 

 
 

Laudatio von Frau Staatsministerin Christine Haderthauer

Sehr geehrte Frau Anderlik,

seit vielen Jahren engagieren Sie sich sowohl beruflich als auch ehrenamtlich in besonderer Weise und haben sich um die Entwicklung der Montessori-Therapie große Verdienste verworben.

Zielgruppe der Montessori-Therapie sind Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit Entwicklungsrückstand, Verhaltensstörungen, Schulschwierigkeiten, Lernstörungen, geistigen und körperlichen Behinderungen sowie
Merk- und Konzentrationsstörungen.

Sie haben zunächst am Kinderzentrum München gearbeitet. Bei Ihrer Arbeit mit den Kindern entdeckten Sie immer wieder die Gültigkeit der Montessori-Pädagogik gerade für Kinder, die besondere Hilfe bedürfen.
Zusammen mit Professor Hellbrügge entwickelten Sie hieraus die Montessori-Heilpädagogik. Ab dem Jahr 1990 waren Sie unter Professor von Voss maßgeblich an der Entwicklung der Montessori-Therapie beteiligt.
Aus Ihrer langjährigen praktischen Erfahrung heraus entwickelten Sie auch die Montessori Einzel- und Kleingruppentherapie.
Sie haben dazu beigetragen, dass die Montessori-Therapie von den Jugendämtern als Therapieform anerkannt wurde.

Seit 25 Jahren haben Sie eine eigene Montessori-Therapie-Praxis und halten nicht nur national, sondern auch international Vorträge, wie z.B. in Russland, Schweden oder Japan.
Derzeit sind Sie aktiv an einer Montessori-Fortbildung in Taiwan beteiligt.
Durch Ihr umfangreiches langjähriges Engagement haben Sie einen wichtigen Beitrag für das Gemeinwohl geleistet. Dafür hat Ihnen der Herr Bundespräsident das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland verliehen.
Ich gratuliere Ihnen sehr herzlich!

 

 
    Bundesverdienstkreuz  
     
     
  Presseberichte: